FrauenApotheke24.de
http://www.frauenapotheke24.de
info@frauenapotheke24.de
Tel. +49 (3606) 554370



Krampfadern

Auch Krampfadern lassen sich gut durch eine Spenglersantherapie behandeln. Hierbei werden 3 mal täglich 10 Sprühstöße der Spenglersan Kolloide G, K und R im täglichen Wechsel angewendet. Die Spenglersan Kolloide werden stets in die Ellenbeuge eingerieben. Beim Auftreten von Schmerzen können einige Sprühstöße Spenglersan Kolloid G lokal angewendet werden.

Reparil Ice Spray 200 ml

Anbieter: Rottapharm/Madaus GmbH

sofort lieferbar

Reparil Gel N 100 g

Anbieter: Rottapharm/Madaus GmbH

sofort lieferbar

Ergotam-ct 2,5 Mg Retardkapseln 50 St

Anbieter: CT Arzneimittel GmbH

N

Reparil Gel N 40 g

Anbieter: Rottapharm/Madaus GmbH

sofort lieferbar

Ergotam-ct 2,5 Mg Retardkapseln 100 St

Anbieter: CT Arzneimittel GmbH

N

Ergotam-ct 5,0 Mg Retardkapseln 50 St

Anbieter: CT Arzneimittel GmbH

N

Ergotam-ct 5,0 Mg Retardkapseln 100 St

Anbieter: CT Arzneimittel GmbH

N

Ergotam-ct 5,0 Mg Retardkapseln 20 St

Anbieter: CT Arzneimittel GmbH

N

Venenleiden

Der Druck der Gebärmutter, mit dem Kind auf die untere Hohlvene, bewirkt einen venösen Rückstau in den Venen. Begünstigt wird die Bildung durch eine allgemeine Bindegewebsschwäche, die meist schon vor der Schwangerschaft besteht und eine vorwiegend stehende und sitzende Tätigkeit. Um der Ausbildung von Krampfadern vorzubeugen ist es daher sehr wichtig, die Venen z.B. durch Bewegung oder Kaltwasseranwendungen zu trainieren.
Die Beine sollten möglichst mehrmals tagsüber hochgelegt werden. Passende Stützstrumpfhosen bringen ebenfalls Erleichterung. Eine Rückbildung von Krampfadern ist jedoch nicht möglich. Gehen Sie zum Arzt, wenn es zu einer Entzündung oder zu einem Druckgefühl über dem betroffenen Venenabschnitt kommt. Stellen Sie Ihre Ernährung auf eiweißreiche Kost um, wie Hülsenfrüchte, Soja, Tofu und Linsen. Oftmals werden Ödeme durch eine eiweißarme Kost ausgelöst.