Sonnenschutz


Pflege - Sonnenschutz - FrauenApotheke24.de

Da die Haut von Säuglingen und Kleinkindern dünner und empfindlicher ist als die von Erwachsenen, sollte der Aufenthalt in der Sonne mit besonderer Vorsicht erfolgen. Folgende Regeln sollten beachtet werden:

  • kein Aufenthalt in der prallen Sonne, vor allem in der Mittagszeit (von 11.00-15.00 Uhr)
  • Tragen entsprechender Kleidung ( „3-H Regel“: Hemd, Hut, Hose)
  • Sonnenbrille, Textilien mit UV-Schutz
  •  Verwendung von Sonnenschutzmitteln mit hohem Lichtschutzfaktor
  • Sonnenschutz mit chemischen Lichtschutzfaktor eine halbe Stunde vor dem Sonnenbad reichlich auftragen
  • mehrfaches Eincremen verlängert die Schutzdauer
  • auch wasserfeste Mittel bieten keinen kompletten Schutz, daher nach dem Baden erneut eincremen
  • auch unter Sonnenschirmen oder bei bewölktem Himmel ist ein Sonnenbrand möglich
  • Babys keiner direkten Sonnenstrahlung aussetzen
  • Sonnenpflege sollte für Kleinkinder unter 1 Jahr nur an Stellen verwendet werden, die sich nicht durch Schutzkleidung bedecken lassen

Sonnenschutzpflege

Für Kleinkinder und Kinder sollte ein hochwirksamer UVA/UVB-Schutz für den indirekten Sonnenaufenthalt verwendet werden.
Der moderne Sonnenschutz für Kleinkinder und Säuglinge enthält Mikropigmenten. Diese reflektieren die UV-Strahlen direkt auf der Hautoberfläche, sodass diese nicht in die Haut eindringen können. Nur ein geeignetes Produkt schützt zuverlässig vor Sonnenbrand und UV-bedingten Spätschäden.

Im ersten Lebensjahr gilt

Vor Sonne schützen! Im ersten Lebensjahr direkte Sonneneinstrahlung vermeiden (Sonnenhut, Bekleidung) und bei hoher UV-Belastung Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor auftragen.

Nach oben