Aromatherapie


Unsere Naturheilkundeverfahren - Aromatherapie - FrauenApotheke24.de

Geschichte

Dass Aromen ganz besondere Wirkungen auf den Körper haben, wussten schon die Ägypterinnen. Sie setzten die Pflanzenöle zum Aphrodisieren und zur Förderung der Lustgefühle ein. Auch in weiten Teilen Europas wurden die wohlduftenden Öle verwendet. Ihr Stellenwert bezog sich dabei als Heil- und Pflegemittel.

Dass die Aromatherapie aber heute noch angewendet wird, ist wohl hauptsächlich einem Mann zu verdanken, dem französischen Chemiker René-Maurice Gattefossé. Seine Entdeckung beruht auf die Heilwirkung des Lavendels; und das ganz zufällig. Als er in seinem Labor experimentierte, kam es zu einer Explosion, wobei sich seine Hände mit einem entzündeten Wundbrand überzogen. Zu diesem Zeitpunkt war ihm die heilende Wirkung des Lavendels schon teilweise bekannt und deswegen entschloss er sich, in der Not die Wunde mit Lavendel zu behandeln. Schon kurz nach der Anwendung machte er die Entdeckung, das der Wundbrand sich nicht weiter ausbreitete. Nach dieser Erfahrung entschloss er sich, sich intensiver mit der Anwendung und Wirkung von ätherischen Ölen zu befassen.

Unsere Naturheilkundeverfahren - Aromatherapie - FrauenApotheke24.de

Auch im zweiten Weltkrieg kamen die Erkenntnisse von Gattefossé dem Arzt Dr. Jean Valnet sehr zur Hilfe. Bei der großen Anzahl der Verletzten kam es schnell zu Medikamentenmangel, worauf der Arzt sich entschloss, ätherische Öle zur Behandlung einzusetzen. Durch diese natürlichen Mittel wurden die Heilung von Wunden gefördert und die Ausbreitung krankhafter Keime verhindert. Dieses Verfahren verlief so erfolgreich, dass sich Dr. Valnet der Aromatherapie verschrieb. Er schulte viele Ärzte mit seinen Erkenntnissen über die Wirkung von ätherischen Ölen und veröffentlichte sein Wissen in vielen Büchern. Das war der Beginn der Ausbreitung der Aromatherapie in ganz Europa.

Definition - Aromatherapie

Unsere Naturheilkundeverfahren - Aromatherapie - FrauenApotheke24.de

Unter dem Begriff Aromatherapie verbirgt sich die Anwendung von Duftstoffen zur Heilung, Linderung oder Verhütung von Krankheiten, Infektionen oder Unwohlsein durch inhalative, innerliche oder äußerliche Anwendung von ätherischen Ölen. 

Die Aromatherapie zählt zu der Phytotherapie. Die ätherischen Öle wirken ganzheitlich auf Körper, Seele und Geist.  Ätherische Öle werden über die Haut und Schleimhaut sehr schnell aufgenommen. Auch der Geruchssinn reagiert sehr schnell. Mit dem Duft können sich Erinnerungen und Emotionen positiver oder negativer Art verbinden, was die Wirkung des ätherischen Öls entscheidend mit beeinflusst. Die weitergeleiteten Informationen steuern dann alle wichtigen Körperfunktionen wie Atmung, Kreislauf und Schlaf. Ebenso wird die Produktion und Freisetzung von Hormonen, Drüsen und Botenstoffen angeregt.


In unserer FrauenApotheke bieten wir ausschließlich 100% reine natürliche Öle an. Die Wirkung ist weit aus effektiver im Gegensatz zu den naturidentischen Ölen, die im Labor nachgebaut werden. Je authentischer ein Öl ist, desto verträglicher und heilsamer ist es. Ein naturreines Öl in der richtigen Dosierung angewandt, wird äußerst selten Unverträglichkeiten bzw. allergische Reaktionen hervorrufen. 

Nach oben